Mitesser entfernen – was man über die schwarzen Punkte auf der Haut wissen sollte

Wer kennt sie nicht, die kleinen schwarzen Punkte im Gesicht. Sehr viele Menschen haben mit Mitessern zu kämpfen. Wir wollen Ihnen erklären, woher diese teils lästigen Punkte kommen und wie sich Mitesser entfernen lassen.

Der Mitesser und wie er entsteht

Der Mitesser, medizinisch Komedo genannt, stellt die häufigste und harmloseste Form der Akne dar. Er entsteht wenn der Körper zu viel Talg produziert. Durch diesen erhöhten Fettanteil auf der Haut lagert sich der Talg in den Poren ab. Dies führt zu einer Verstopfung der Drüsen, was zur Folge hat, dass der produzierte Talg nicht mehr wie vorgesehen abfließen kann. Dadurch entsteht ein weißer Pickel, welcher durch kurzen Druck entfernt werden kann. Wenn allerdings Luft an den Talg gelangt, entsteht eine Oxidation des darin enthaltenen Farbstoffes Melanin, wodurch sich der Pickel schwarz verfärbt. Meist tritt diese übermäßige Talgproduktion bei Jugendlichen während der Pupertät auf. Der Körper produziert in dieser Zeit bei beiden Geschlechtern vermehrt das männliche Hormon Androgen, welches für ein vermehrtes Fetten der Haut Haut verantwortlich ist.
Doch Mitesser kommen nicht nur bei Jugendlichen vor. 80 Prozent aller Deutschen leiden bis ins Erwachsenenalter an Komedonen.

Warum sollte man Mitesser entfernen?

mitesser entfernen

So sollte man es nicht machen !!!

Auch wenn die Komedonen optisch oftmals nicht stören, sollte man sich Gedanken über die Entfernung machen. Grund dafür ist, dass Mitesser meist der Ursprung allen Übels sind. Sie gelten als das erste Anzeichen unreiner Haut und sind die Vorboten von entzündlichen Pickeln. Diese entstehen, weil Mitesser den perfekten Nährboden bieten.

Was tun bei Mitessern?

Sehr viele Menschen machen sich Gedanken, wie sich Mitesser entfernen lassen und versuchen es schlussendlich selbst. Wichtig ist zu wissen, wie man an die Bekämpfung der Komedonen heran geht, um eine Narbenentstehung zu vermeiden.

Mitesser entfernen mit Hausmitteln

Sehr viele Leute schwören bei der Bekämpfung von Mitessern auf Hausmittel wie Backpulver. Dabei wird mit dem Natron eine Paste hergestellt (1 Teelöffel Backpulver und 2 Teelöffel destilliertes Wasser). Diese Paste wird auf die betroffenen Stellen aufgetragen, einmassiert und anschließend gründlich abgespült. Diese Vorgehensweise entfernt abgestorbene Hautschuppen, sowie Schmutz und überschüssiges Fett, welche Mitesser verursachen.
Ein weiteres effektives Hausmittel, mit welchem sich Mitesser bekämpfen lassen, ist Honig. Dieser wird mit Zimtpulver zu einer Maske verarbeitet. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, empfiehlt es sich, die Maske über Nacht einwirken zu lassen. Die Haut wird gereinigt und geheilt.

Mitesser entfernen beim Profi
Ein weiterer Weg, die störenden Mitesser entfernen zu lassen, ist der Gang zur Kosmetikerin oder zum Hautarzt. Diese haben durch professionelle Behandlungen, wie der Tiefenreinigung und Geräte wie dem Vakuum-Sauger die Möglichkeit, die Mitesser erfolgreich zu bekämpfen bzw. zu minimieren.

Mitesser sind harmlos und lassen sich durch verschiedenste Herangehensweisen entfernen. Wichtig ist, den für sich wirksamsten Weg der Komedonenentfernung zu finden, um zeitnah Erfolge bei der Bekämpfung zu erzielen.

Werbung!!

Endlich frei von Akne : Mehr Informationen : KLICK HIER !!! akne bekämpfen

Werbung!!
Endlich frei von Akne : Mehr Informationen : KLICK HIER !!!


Werbung!!

Endlich frei von Akne : Mehr Informationen : KLICK HIER !!!